Theologen bald am Taubertsberg
  • Allgemeine Zeitung Mainz, 27.04.2018

Theologen bald am Taubertsberg

Von Maike Hessedenz HARTENBERG-MÜNCHFELD . Die Theologen verlassen den Campus und rücken näher an die Stadt. Neben dem Taubertsbergbad wird nämlich schon bald wieder gebaut – Hauptmieter werden die Theologischen Fakultäten der Johannes Gutenberg-Universität sein. Areal beträgt 11 000 Quadratmeter Fläche Auf der Fläche zwischen Schwimmbad und dem Gebäude Taubertsberg II, in dem unter anderem das „MED Facharztzentrum“ beheimatet ist, wird die Bebauung nun komplettiert. Die Fläche des Neubaus, der unter dem Titel „Taubertsberg III“ geführt wird, beträgt insgesamt 11 000 Quadratmeter. Bauherren sind, wie bereits bei den Arealen Taubertsberg I und II, die Mainzer Aufbaugesellschaft und die J. Molitor Immobilien GmbH des Ingelheimer Bauunternehmers Dirk Gemünden. Beide haben sich für dieses Projekt zur Aufbaugesellschaft Taubertsberg zusammengeschlossen. Der Bauabschnitt Taubertsberg II, in dem sich im Erdgeschoss die Apotheke befindet, war 2010 fertiggestellt worden. Schon bevor der Rohbau steht, sind die Flächen verplant und vermietet. Wie Tina Badrot, Geschäftsführerin der J.Molitor Immobilien GmbH berichtet, werde die Uni mit den beiden theologischen Fakultäten, der evangelischen und der katholischen, hier einziehen. Wie Petra Giegerich, Pressesprecherin der Johannes Gutenberg-Universität auf AZ-Anfrage bestätigt, hätten der Landesbetrieb Bau und die Uni mit der Aufbaugesellschaft Taubertsberg einen Mietvertrag über zehn Jahre für die Räume in dem neuen Gebäude geschlossen. Untergebracht werden sollen die beiden theologischen Fakultäten mit Büroräumen, Seminarräumen und der Bereichsbibliothek der Theologien. Das Mietverhältnis beginne mit Übergabe der Räume, voraussichtlich zum 1. Juli 2019. Fast 900 Studierende in der Theologie Im Wintersemester 2017/2018 studierten insgesamt 877 Studierende im Fachbereich Theologie, darunter 421 katholische Theologie, 456 evangelische Theologie. Die Theologie ist derzeit im Forum universitatis untergebracht, das bereichsweise saniert werden soll. Wie die Uni mitteilt, werde der Umzug daher notwendig. Auch die weiteren Räume des Neubaus sind bereits verplant: Wie Tina Badrot berichtet, werden unter anderem außerdem die Psychologische Ambulanz einziehen, auch das Deutsche Resilienzzentrum habe Räume angemietet. DER KOMPLEX Der Gebäudekomplex Taubertsberg, der sich über die Ecke Binger Straße/Wallstraße erstreckt, beherbergt bislang unter anderem den Elektromarkt Conrad (Taubertsberg I), und das Facharztzentrum „MED“ (Taubertsberg II), sowie weitere Miete. Im Jahr 2013 hatte die Aufbaugesellschaft Taubertsberg den Komplex „Taubertsberg II“ an eine Luxemburger Fondsgesellschaft veräußert.

Ihr Ansprechpartner

Michael Bonewitz

Pressestelle der Mainzer Aufbaugesellschaft mbH

E-Mail: info@bonewitz.de
Telefon: +49 (6135) 931 662

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

OK